Home Tipps & Tricks Regeln Black Jack Regeln
Black Jack Regeln

Black Jack Regeln

0

Black Jack ein Spiel was mich von klein auf schon begeistern vermochte, doch das erste mal gespielt habe ich es vor drei Jahren als ich das erste mal ins Casino ging. Hier möchte ich die Regeln von Black Jack nach gutem Gewissen wiedergeben.

Sollte eine Formulierung nicht ganz passen sein, dürft ihr mich natürlich unten in den Kommentaren berichtigen. 

Black Jack Regeln

Die Regeln mögen im ersten Augenblick etwas kompliziert lauten, am besten ist, nach dem durchlesen einfach ein paar Runden spielen. Im Normalfall unterstützt euch der Dealer freundlich wenn ihr irgendwo nicht nach kommt und/oder nicht wisst wie es weiter geht. Die einzelnen Spielzüge lernt ihr dann nach und nach schnell dazu.

Black Jack hat den grossen Vorteil, im Gegensatz zu anderen Casino-Spielen könnt ihr den Verlauf vom Spiel mit eurem eigenen Verhalten beeinflussen.
Bevor ihr das Spiel das erste mal ausprobiert, ein kleiner Tipp, schaut euch die Regeln und die einzelnen Werte der Karten vorab schon mal gut an.

Die Kartenwerte

Es gibt verschiedene Arten von Black Jack, ich bevorzuge das Original. Hier verwendet das Casino insgesamt sechs Pakete à 52 Blatt vom Französischen Kartenspiel.

Dabei zählen die Asse jeweils 11 oder 1 Punkt. Je nachdem wie es für euch im aktuellen Geschehen gerade passend ist. Grundsätzlich gilt aber, dass der Wert der Karte dann entschieden wird, wenn dieser keine weitere Karte haben möchte. Wichtig, die Entscheidung fällt immer zum zu Gunsten des aktuellen Spielers.
Bei den ganzen Zahlen-Karten (von 2 bis 10) zählt der aufgedruckten Wert.
Die gesamten Bild-Karten (Damen, Buben und Könige) zählen jeweils mit 10 Punkten.

Das Ziel vom Spiel

Das Ziel hinter Black Jack ist es, den Dealer zu schlagen. Dies könnt ihr dann, sobald der Wert all eurer Karten höher ist, als die des Dealers, es darf aber die Zahl 21 nicht überschritten werden. Wenn die Zahl überschritten ist, verliert der Spieler oder die Bank (dies nennt sich «Bust»).

Ein Black Jack wird jeweils höher gewertet als eine 21 mit mehr als zwei einzelnen Karten.

Der Tisch – deine Bühne

Ein jeder Spieler am Tisch spielt eigenständig und direkt gegen die Bank. Dabei sitzt der Dealer maximal sieben «Gegnern» gegenüber. Damit alle einen guten Blick auf den Dealer und seine Karten haben, ist der Tisch auf der Gästeseite abgerundet.

Mögliche Spielzüge für den Gast

Als erstes verteilt der Dealer die Karten, jeweils zwei pro Spieler. Jetzt gilt es ernst, von rechts nach links (aus der Spielersicht) entscheidet nun ein jeder, ob es noch weitere Karten haben möchte.

Hierzu habt ihr die folgenden Möglichkeiten:

  • Stand – Mit der aussage Stand (oder eine leichten waagerecht über den Tisch gleitenden Hand) deutet ihr dem Dealer an, dass ihr keine weiteren Karten mehr haben möchtet. Das macht ihr, wenn ihr im glauben seid, dass eurer Kartenwert nahe genug an der 21 ist und/oder die nachkommende Karte euren Wert die 21 überschreiten lässt.
  • Hit – Ihr habt noch zu wenig Punkte zusammen und möchtet noch eine Karte? Mit Hit (oder einem zweifachen auf den Tisch klopfen mit allen Fingern) signalisiert ihr dem Dealer dass ihr noch eine Karte haben möchtet. Deines Schritt könnt ihr so oft wiederholen bis ihr der Meinung seid genügend weit an der 21 zu sein. Solltet ihr jedoch die 21 überschreiten habt ihr verloren.
  • Teilen Split – Wenn euch der Dealer zwei Karten mit dem gleichen Wert austeilt, seien das Zahlen aber auch Figuren, könnt ihr diese, wenn ihr möchtet aufteilen. Mit dem Wort Split legt ihr beide Karten auseinander und könnt für jedes Häufchen weitere Karten ziehen so weit an die 21 wie ihr gehen möchtet. Dies bedingt aber auch eine Verdoppelung des Einsatzes.
  • Verdoppeln (Double oder Double win) – Nach dem austeilen der ersten beiden Karten durch den Dealer hat ein jeder Spieler die Chance seinen Einsatz zu verdoppeln. Dies macht ihr zum Beispiel, wenn ihr euch grossen Chancen mit den ersten beiden Karten ausrechnet. Anschliessend könnt ihr mit Hit aber nur noch eine Karte vom Dealer ordern.
    PS: Das Verdoppeln ist bei einigen Black Jack Varianten auch nach einem Split noch möglich.

Zum Split gibt es noch ein paar zusätzliche Regeln, welche aber von Tisch/Spiel zu Tisch/Spiel unterschiedlich sein können, erkundigt euch jeweils nach den geltenden Regeln:

  • Wenn ihr zum Beispiel nach einem Split nochmals eine doppelte Karte erhält, dürft ihr diese nochmalig splitten ReSplit nennt sich dass dann.
  • Wen ihr nach dem Splitten einen Black Jack spielt, zählt dieser Teil nur als 21 Punkte. Der Gewinn wird anschliessend 1:1 und nicht 3:2 ausgezahlt.
  • Solltet ihr zu beginn zwei Asse erhalten haben, könnt ihr nach dem Split nur noch eine Karte ordern.
  • Je nach Spielregeln gilt das recht auf nochmaliges Spliten wenn ihr auf zwei erste Asse ein drittes erhält.

Generell gilt immer informiert euch vor dem Spiel über die Art vom Black Jack welches ihr am aktuellen Tisch spielen könnt. Dann entstehen keine Missverständnisse und ihr könnt euch schon mal auf die Regeln vorbereiten.

Mögliche Spielzüge für den Dealer

Nachdem ein jeder Spieler am Tisch von links nach rechts (aus der Spielersicht) seine Karten gezogen hat ist es nun am Dealer (oder auch Croupier genannt) seine Karten zu ziehen. Die erste Karte welche der Dealer zieht nennt man «Hole»-Karte.

Die Regel ist, solange der Dealer einen Kartenwert unter 16 hat muss er weiter so lange Karten ziehen bis diese  in einem Wert zwischen 17 und 21 sind. Hat er die Spanne erreicht, darf er keine weitere Karte mehr ziehen.

«Dealer must stand on 17 and must draw to 16»

Ganz wichtig, ist, ein Ass zählt beim Dealer immer 11 Punkte, aber wie überall gibt es auch hier ausnahmen. Würde er mit einem Ass die 21 Punkte überschreiten, dann zählt das die Karte nur mit einem Punkt.

Spielende und wer hat jetzt gewonnen

Wenn eurer Dealer die 21 überschreitet, haben alle am Tisch befindlichen Spieler die noch im Spiel sind automatisch gewonnen.
Sonst gewinnen nur diejenigen unter den Teilnerhmern welche näher an der 21 sind als der Dealer.
Wenn eure Punktzahl genauso hoch ist wie diejenige des Dealers gilt ein Unentschieden. Das bedeutet soviel wie die Bank geht leer aus und ihr behaltet euren Einsatz.

ErgebnisWas passiert?
Dealer hat ein Black JackSpieler verliert seinen Einsatz auch wenn er selber (21 Punkte hat)
Spieler hat ein Black JackSpieler wird im Verhältnis 3:2 ausbezahlt
Dealer und Spieler mit Black Jack oder GleichstandUnentschieden, der Spieler erhält sein Einsatz zurück
Dealer überbietet den SpielerSpieler verliert seinen Einsatz
Dealer unterliegt dem SpielerSpieler wird 1:1 im Verhältnis ausbezahlt
Spieler ist über 21 PunkteSpieler verliert seinen Einsatz
Dealer ist über 21 PunkteAlle aktiven Spieler werden 1:1 ausbezahlt

 

Jetzt wünschen wir euch viel Spass beim spielen. Achtet immer auf eure Einsätze/Budget und bleibt mutig.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein Gadget-verrückter Familienvater, der im Internet zu Hause ist. Sich gerne über Podcasts mitteilt, interessante Blog-Posts schreibt und gelegentlich auch YouTube-Filme macht. Auch tummle ich mich gerne in den Socialen Medien.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X